Das Dienstrecht Der Internationalen Organisationen.: Institutionelles Völkerrecht, Recht Und Praxis.

Das Dienstrecht Der Internationalen Organisationen.: Institutionelles Völkerrecht, Recht Und Praxis.

Autor : Gerhard Ullrich
Geschlecht : Bücher, Recht,
lesen : 7800
Herunterladen : 6500
Dateigröße : 43.20 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Das Dienstrecht Der Internationalen Organisationen.: Institutionelles Völkerrecht, Recht Und Praxis.

Pressestimmen 'Man merkt dem Buch an, dass der Autor das Dienstrecht internationaler Organisationen aus jahrzehntelanger Praxis kennt. [...] Insgesamt ist das Buch von Ullrich ein fundiertes und interessantes Werk. Es eignet sich vorzüglich als Ausgangspunkt für weitergehende Detailstudien. Aber auch dem Praktiker hilft das Buch, in diesem bislang wissenschaftlich noch wenig erschlossenen Rechtsgebiet einschlägige Rechtsprechung oder zumindest Hinweise auf die Verwaltungspraxis bei anderen Organisationen zu finden.' Joachim Gruber, in: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, 2/2012 Über den Autor und weitere Mitwirkende Gerhard Ullrich studied law in Munich, Lausanne and Geneva; 1967 Doctor of Laws; Representing the German Government in various international conferences and at the Interim Committee for the establishment of the European Patent Organisation (EPO) (1973–1977); General Legal Counsel of the European Patent Office (1977–2005); Member of the Munich Bar (since 2005); Vice-President of the Appeals Committee of the Council of the EPO (2010–2012); Advising various international organisations on the implementation of their employment law; Numerous publications on the law of the international civil service; Member of the European Stability Mechanism Administrative Tribunal (since 2014).Gerhard Ullrich studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten München, Lausanne und Genf; 1967 Doktor der Rechte; Vertreter der deutschen Bundesregierung in zahlreichen internationalen Konferenzen und im Interimsausschuss der Europäischen Patent Organisation (EPO) (1973–1977); Justiziar des Europäischen Patentamts (1977–2005); Mitglied der Rechtsanwaltskammer München (seit 2005); Vize-Präsident des Beschwerdeausschusses des Rats der EPO (2010–2012); Beratung mehrerer internationaler Organisationen bei der Implementierung ihres Dienstrechts; zahlreiche Veröffentlichungen zum Dienstrecht der internationalen Organisationen; Richter am Verwaltungsgericht des Europäischen Stabilitätsmechanismus (seit 2014).